Mausoleum der Bibi Jawindi

Die historische Stadt Uch Saharif wurde im Jahr 325 v. Chr. von Alexander dem Großen unter dem Namen Oxydracae gegründet.
Hier stehen die Mausoleen von Bibi Jawindi (1494 n.Chr.), Baha'al-Halim und Ustead, die als Meisterwerke der islamischen Architektur gelten. 1817 wurden die drei Gebäude von einer Flut schwer beschädigt und fast zur Hälfte weggeschwämt. Auch heute noch gelten sie als akut einsturz gefährdet, obwohl sie seit 2004 auf der Aufnahmeliste der UNESCO Weltkulturerbes stehen.
Oberhalb der drei Mausoleen steht die Moschee und das Mausoleum von Syed Jalaluddin Bukhari und seiner Familie.

Kommentare

Keine Kommentare

* Diese Felder sind erforderlich

Share