Harmandir Sahib

Der goldene Tempel

Der goldene Tempel Harmandir Sahib ist das höchste Heiligtum der Sikhs in Amritsar im Norden Indiens. Erbaut wurde er vom fünften Guru der Sikhs Arjun Dev im 16. Jahrhundert und bekam unter Ranjit Singh im 19. Jahrhundert noch eine goldene Kuppel. Angeblich sollen bis zu 750 kg Gold im Tempel verbaut worden sein. Den ganzen Tag über wird im Tempel aus dem Guru Granth Sahib, dem heiligen Buch der Sikhs rezitiert, was mit Musikuntermalung durch Lautsprecher in der gesamten Tempelanlage zu hören ist.

Der Tempel steht in einem See, dessen Wasser den Sikhs heilig ist. Darin zu baden oder davon zu trinken soll das Karma verbessern.

Umgeben ist der Tempel von einer Palastanlage mit jeweils einem Tor auf jeder Seite, was ein Symbol für die Offenheit der Sikhs gegenüber allen Menschen und Religionen darstellt. Neben der Tempelanlage wird in einer riesigen Küche rund um die Uhr für die bis zu 35.000 täglichen Pilger und Besucher kostenlose Mahlzeiten angeboten.

Kommentare

Keine Kommentare

* Diese Felder sind erforderlich

Share