Baku

die Hauptstadt von Aserbaidschan

Baku, die Hauptstadt von Aserbaidschan, liegt am Kaspischen Meer und ist mit 2 Mio Einwohner nicht nur die größte des Landes, sondern der ganzen Kaukasus-Region.
Baku liegt nicht nur an der Seidenstraße sondern auch in Mitten eines großen Erdölfeldes. Bis 1901 lieferte Baku die Hälfte des weltweit benötigten Erdöls. Selbst Hitler wollte im zweiten Weltkrieg mit der Operation Edelweis unbedingt Baku erobern um an die Ölreserven zu kommen und die Russen von der Ölversorgung abzuschneiden. Doch die deutsche Armee scheiterte bei der Überquerung des Kaukasus. Mehr als 100.000 Soldaten starben in der Schlacht um den Kaukasus.

Die Altstadt Bakus wurde 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. 2003 kam sie jedoch auf die rote Liste des gefährdeten Welterbes, ursprünglich wegen eines Erdbebens, inzwischen jedoch hauptsächlich wegen unkontrollierten Bautätigkeiten. Auch ich muss sagen, dass ich die meisten Gebäude in der Altstadt zu sehr für den Tourismus "renoviert" wurden und größten Teils aussehen, als wären sie erst gestern neu gebaut worden.

Das heute Wahrzeichen von Baku sind die "Flame Towers", bestehend aus drei Türmen mit einer Höhe von bis zu 181 m. Sie sollen Flammen darstellen und sind nachts spektakulär beleuchtet.

Kommentare

Keine Kommentare

* Diese Felder sind erforderlich

Share