Regentage in Dubrovnik

Schon auf dem Rückweg aus Bosnien-Herzegowina nach Kroatien, begann es immer stärker zu regnen.

Ich fahre weiter bis nach Dubrovnik, wo ich in ein winziges „Hostel“ einchecke. Genau genommen vermietet hier eine sehr nette Familie nur 3 Zimmer. Eins davon ist ein 4-Bett-Zimmer – deshalb nennen sie es „Hostel“. Der Vater scheint auch ein großer Motorrad-Fan zu sein und bietet mir gleich an, mein Bike bei ihm in der Garage neben seinen beiden Motorrädern zu parken, was ich natürlich gerne annehme.

Leider scheint sich die Wettervorhersage zu bewahrheiten. Ich sitze bereits seit 2 1/2 Tagen hier im Hostel und es gießt draußen in Strömen. Heute Mittag klart es für ca. 1 Stunde kurz auf und es zeigt sich sogar mal kurz die Sonne. Sofort mache ich mich auf, endlich auch mal die Altstadt zu erkunden. Doch weit komme ich nicht und die Sonne verschwindet wieder hinter dicken Regenwolken. Also mache ich mich wieder auf den Rückweg.

Meinen Mitbewohnern, einem jungen Pärchen aus Boston, geht es genauso und sie liegen schon seit Tagen in ihren Betten und schauen Videos auf Netflix.

Ich nutze natürlich die Gelegenheit und arbeite bzw. plane meine weitere Reise.

Ab Montag soll es laut Wetterbericht wieder besser werden. Ich werde dann wohl am Montag endlich mal die Altstadt erkunden und dann erst am Dienstag weiter fahren.





Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top